Massivbauweise

Vorteile eines Massivhauses: Wohnqualität in Massivbauweise für Generationen, zu garantierten Festpreisen!

Es spricht viel für die massive Bauweise. So bieten massive Häuser hohen Komfort bei geringem Unterhaltsaufwand. „Massiv bauen“ steht für Bauen mit gutem Gewissen für die Zukunft, weil massive Baustoffe prädestiniert sind für nachhaltiges Bauen und Wirtschaften. Als mineralische Baustoffe sind sie natürlichen Ursprungs, werden umweltschonend abgebaut und hergestellt. Aufgrund ihrer energieeffizienten Eigenschaften helfen sie, Heizkosten zu sparen, und sind eine gute Wahl beim Erstellen von Gebäuden im Niedrigenergie-Standard. „Massiv bauen“ bedeutet auch, verantwortungsbewusst mit Ressourcen umzugehen und Lebensqualität für Generationen zu schaffen.

 

Frische an heißen Tagen

Draußen herrscht Hitze, trotzdem ist es drinnen im Massivbau angenehm kühl. Wie funktioniert das? Schwere Bauteile wie massive Decken und Wände lassen hohe Außentemperaturen nur abgeschwächt über Stunden hinweg ins Haus. Das bedeutet, dass die Mittagshitze verzögert, also am späten Abend und während der Nacht abgegeben wird. Bauphysiker nennen diesen Effekt Phasenverschiebung oder Amplitudendämpfung.

 

Wärme im Winter

Massive Baustoffe speichern im Winter die Sonnenwärme, die durch die Fenster einfällt. Zudem halten sie dank ihrer maximalen Wärmespeicherkraft die Heizwärme im Haus. So werden Energieverbrauch und CO²-Emissionen gesenkt.

 

Angenehmes Raumklima

Massive Decken und Wände halten im Winter die Wärme im Haus und wirken im Sommer als Hitzepuffer. Sie können Feuchtigkeit regulieren und sind frei von Schadstoffen – alles Faktoren, die zum Wohlbefinden beitragen.

 

Nachhaltig bauen

Ein Bauwerk, das man mit dem Prädikat „nachhaltig“ bezeichnet, soll langlebig, energieeffizient und auch wirtschaftlich sein. Dabei bezieht sich die Energieeffizienz sowohl auf die Erstellung und den Betrieb als auch auf den Rückbau eines Gebäudes. Nachhaltigkeit bedeutet in unserem Sinne: „schonender Umgang mit Ressourcen und dauerhafte Qualität“.

Ein Massivhaus erfüllt die Anforderung „nachhaltig“, weist aber noch weitere Vorteile auf:

  • Optimaler Schutz vor Umwelteinflüssen, wie Witterung, Lärm und Feuer.
  • Große Wärmespeicherfähigkeit, denn die vorhandene Masse schafft einen optimalen Tag-/Nacht- Wärmeausgleich und minimiert so den Energieverbrauch.

 

Brandschutz

Bei Hitzeeinwirkung bewahren massive Konstruktionen ihre Tragfähigkeit am längsten, denn massive Baustoffe brennen nicht. Bei verschiedenen Gebäudeversicherungen gelten für Leichtbauten (Gebäude aus Holz) höhere Versicherungsprämien.

 

Bodengutachten

Das Bodengutachten ist ein äußerst wichtiger Bestandteil einer soliden Ausführung. Wir lassen von einem Geologen ein Bodengutachten für Ihr Grundstück erstellen. Das Bodengutachten sieht folgende Untersuchungen vor: Feststellung der Bodenarten; Bodenmechanische Verhältnisse; Grundwasserverhältnisse; Bodenklassen; Erforderliche Gründung des Bauvorhabens; Trockenhaltung des Bauvorhabens; Baugrube;  Regenwasserversickerung; Muldenversickerung; Rigolenversickerung, etc.